Kompetenz in Baustoffen – Lösungen aus einer Hand

Kieswerk Nordhausen

  • Nassgewinnung
    Nassgewinnung

    Die Gewinnung des Rohkieses erfolgt mittels Schwimmgreiferbagger...

  • Schwimmgreifbagger
    Schwimmgreifbagger

    ...mit einem Greifervolumen von 8 m³. Über die Schwimmbandanlage bestehend aus gekoppelten Schwimmbändern...

  • Transport
    Transport

    ...wird der Kies zur Landbandanlage gefördert. Über diese gelangt der Rohkies auf...

  • Rohkieshalde
    Rohkieshalde

    ...die Rohkieshalde. Durch Unterflurabzüge und Steigband gelangt der Rohkies in die Aufbereitungsanlage. Hier...

  • Aufbereitung
    Aufbereitung

    ...wird der Kies über mehrere Siebdecks in verschiedenste Fraktionen getrennt und anschließend...

  • Verladung
    Verladung

    ...den Fertigproduktsilos zugeführt beziehungsweise über separate Haldenbänder auf Halde gefördert.

Nassgewinnung

Das Bergwerksfeld „Kiessand Bielen/Sundhausen“ befindet sich innerhalb der geografischen Struktureinheit der „Goldenen Aue“. Es wird im Westen durch die Stadt Nordhausen, im Osten durch die Gemeinden Windehausen und Heringen sowie im Süden durch die Ortslagen der Gemeinden Sundhausen und Uthleben sowie den Flusslauf der Helme begrenzt. Die Kiessandschichten sind im Durchschnitt 33 Meter stark. Die Kiessande setzen sich aus weichsel- und saalekaltzeitlichen Sedimentgesteinen, vorwiegend Grauwacken, zusammen, die sonst hauptsächlich im Harz zu finden sind.

Der Rohkies wird mit einem Schwimmgreiferbagger gewonnen, der mit einem GPS zur exakten Positionsbestimmung ausgestattet ist. Der Bagger hat ein Greifervolumen von acht Kubikmetern. Über die Schwimm- und Landbandanlage gelangt der Rohkies auf die Rohkieshalde. Unterflurabzüge und Förderbänder transportieren das Material zur Aufbereitungsanlage. Überkorn, das bereits zuvor ausgesiebt worden war, wird in der Grobkorn-aufbereitung mittels Brecher zum Korngemisch 0/32 aufbereitet.

Die in Nordhausen produzierten Gesteinskörnungen werden vorwiegend in der Betonindustrie verarbeitet. Sie entsprechen allen qualitativen Anforderungen für Betonzuschlagstoffe sowohl für den Hochbau als auch für den qualifizierten Straßenbau mit seinen Ingenieurbauwerken und Betonfahrbahnen.

    

LIEFERPROGRAMM

Gesteinskörnungen für Beton nach DIN EN 12620

0/2; 2/5; 2/8; 8/16; 16/32

Gesteinskörnungen für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische für den Ingenieur- und Straßenbau nach DIN EN 13242

2/8

Gesteinskörnungen für Mörtel nach DIN EN 13139 0/2
   
Gemische nach TL SoB-StB

FSS 0/32; FSS 0/45

Korngemische

0/8; 0/16; 0/32; 2/16; 2/32; 8/32; 32/63
sonstige Gesteinskörnungen

0/1; 0/2; 0/5; 2/8; 5/8 

Sonstiges

Oberboden; Abraum; Füllkies; Rohkies 

 

 


 

Kontakt

Vor Ort:  
   
NBW Nordthüringer Baustoffwerke GmbH Standortverantwortlicher:
Kieswerk Nordhausen Rene Krafcick
Uthleber Weg 49  
99734 Nordhausen Tel.: 03631 / 6150-90
  Fax: 03631 / 6150-51
   
Zuständiges Vertriebsbüro:  
   
NBV Nordthüringer Baustoff- Ansprechpartner:
vertriebs GmbH & Co. KG Kristin Lippoldt
Vertriebsbüro Nordhausen  
Uthleber Weg 49 Tel.: 03631 / 6150-0
99734 Nordhausen Fax: 03631 / 6150-10

 

Anfahrt

Um sich die Route von Ihrem Standort direkt zum Werkseingang anzeigen zu lassen, klicken Sie auf das Werkssymbol auf der Karte und anschließend auf das Routensymbol .