Kompetenz in Baustoffen – Lösungen aus einer Hand

Kies- und Splittwerk Schwabhausen

  • Kieswerk Schwabhausen
    Kieswerk Schwabhausen

    Kieswerk Schwabhausen

Kieswerk Schwabhausen

Die Kiessandlagerstätte Schwabhausen liegt in der Talaue der Apfelstädt östlich von Schwabhausen in der Nähe von Gotha. Die Lagerstätte setzt sich aus porphyrischen Geröllen des Thüringer Waldes zusammen. Regionalgeologisch befindet sich die Lagerstätte im Triasgebiet des Thüringer Waldes. Durch die Aufschotterung der Apfelstädtaue wurde der triassische Untergrund (Keuper) von weichsel- und saalekaltzeitlichen Kiessanden zwischen drei und zwölf Metern stark bedeckt.

Der 1991 begonnene Abbau der Kiessande in diesem Berechtigungsfeld ist inzwischen abgeschlossen. Die bergrechtliche Genehmigung des Anschlussfeldes steht kurz vor dem Abschluss, so dass ein nahtloser Übergang der Gewinnungstätigkeit gewährleistet ist.

Der Kiessand wurde mit einem Hydrauliktieflöffelbagger trocken abgebaut. Muldenkipper und eine Landbandanlage beförderten das Material zur Rohguthalde. Die Aufbereitungsanlage klassierte den Kiessand in Fraktionen größer und kleiner 32 Millimeter. Produziert wurden Splitte und Rundkorn in den üblichen Fraktionen für die Herstellung für Beton, Asphalt- und Schottertragschichten sowie Frostschutz.

Im Jahr 2014 erfolgte die Auskiesung der Lagerstätte und mit ihr der Rückbau der stationären Aufbereitungsanlage. Auf dessen Fläche werden heute noch Fertigprodukte aus anderen Kies- und Hartsteinwerken gelagert und verkauft.

Im Zuge der Wiedernutzbarmachung nehmen wir in unserem Kieswerk Schwabhausen unter anderem unbelastetes Bodenmaterial an und führen es einer ordnungsgemäßen Verwertung zu. Vor Anlieferung muss durch entsprechende Deklarationsanalysen die Schadlosigkeit des Materials gewährleistet werden. Handelt es sich bei der Anlieferung um Mengen unter 100 Tonnen, kann auch eine Unbedenklichkeitserklärung abgegeben werden.

 

PARAMETERLISTE UND UNBEDENKLICHKEITSERKLÄRUNG


 

LIEFERPROGRAMM

Gemische nach TL SoB-StB

FSS 0/32; FSS 0/45

Mineralgemische

0/16; 0/32; 0/45; 45/150

feine und grobe Gesteinskörnungen (Brechkorn)

0/2; 0/5; 2/5

feine und grobe Gesteinskörnungen (Rundkorn)

0/2; 2/8; 8/16; 16/32

Korngemische

0/8; 0/16; 0/32; 2/16; 2/32; 8/32

Sonstige Stücksteine; Beton-RC 0/45

 

PREISLISTE, LEISTUNGSERKLÄRUNGEN UND SORTENVERZEICHNISSE


 

Kontakt

Vor Ort:  
   
MKW Mitteldeutsche Hartstein- Standortverantwortlicher:
Kies- und Mischwerke GmbH Jörg Langlotz
Kies- und Splittwerk Schwabhausen  
Am Steinig 7 Tel.: 03 62 56 / 2 41 0
99869 Schwabhausen Fax: 03 62 56 / 2 41 19
   
Zuständiges Vertriebsbüro:  
   
MBC Mitteldeutsches Baustoff-  Ansprechpartner:
Contor GmbH  Eberhard Schnepf
Vetriebsbüro Tabarz  
Inselsbergstraße  Tel.: 03 62 59 / 555 40
99891 Tabarz  Fax.: 03 62 59 / 555 14

 

 

Anfahrt

Um sich die Route von Ihrem Standort direkt zum Werkseingang anzeigen zu lassen, klicken Sie auf das Werkssymbol auf der Karte und anschließend auf das Routensymbol .